capital [ A ] architects

Samstag, 6. Oktober 2012

...Update Komponenten

Inzwischen ist der September vorbei und viel hat sich im letzten halben Jahr nicht viel getan in der Branche.
Weder ist der Sigmadrive Sigma2 noch der entsprechende Curtis Controller mit 120-144V auf dem Markt erschienen, obwohl beide angekündigt waren. Jetzt hat auch Sevcon einen ähnlichen Controller mit der Überarbeitung der Gen 4-Serie in Aussicht gestellt. Vielleicht tut sich ja da etwas bei der eCarTec Messe in München Ende des Monats.

zum vergrößern anklicken

Lediglich bei den Akkus gibt es Bewegung, Sie werden immer kompakter und auch leichter - wie zu erwarten war.

CALB hat entsprechend ein neues, graues Design und die blauen WINA lifepo4-Zellen mit Alu-Gehäuse drängen auf den Markt, schön leicht aber leider aber nur bis 100Ah.


Das Konzept der KISS-Formel wird weiter getrieben.
Als Motor wird daher Heiko Flecks luftgekühlter E-Motor aus dem vorher erwähnten Boxster zum Einsatz kommen, dieser leistet 44-70KW und wiegt ca. 70KG.
Somit erspare ich mir Kühler, Schläuche, Pumpen und Flüssigkeiten im Motorraum.


Ich werde daher wohl auch die vieldiskutierte Kabinen-Heizung komplett entfallen lassen, welche aufgrund Ihrer Leistungsaufnahme das Potential eines jeden Elektrofahrzeuges immer erheblich schwächt.
Die Mindestanforderung seitens den TÜV ist eine Beheizung der Frontscheibe, um diese im Winter eisfrei zu bekommen. Hier habe ich eine elektrisch beheizte Frontscheibe passend für den TR6 gefunden - für wenig Geld und absolut ausreichend, da ich das Auto ohnehin nur im Sommer fahre.

für link anklicken

Hier noch ein weiteres KISS-Detail, der ZEVA fuel gauge driver plus.
Er verwandelt den vorhandenen Drehzahlmesser in ein Amperemeter und die Tankanzeige in ein Voltmeter, dass den Ladezustand der Batterie anzeigt und somit den verbleibenden Strom.
Dazu muss jedoch der Drehzahlmesser von mechanischer auf elektrische Funktion adaptiert werden.

für link anklicken

Für den Ersatz des sehr hübschen und prominent vor der Kofferraumklappe positionierten TR6-Tankdeckels durch eine 1Phasen-CEE-Ladedose (Campingstecker) bin ich beim Yachtbau fündig geworden. Das System nennt sich "Shore Power" und hat fahrzeugseitig eine eigene CEE-ähnliche Dose, versorgungsseitig einen CEE Stecker. D.h. ein eigenes Ladekabel aus dem System ist notwendig, somit beugt man aber auch Vandalismus und Missbrauch vor.
Als 16A und 32A-Version und mit sinnvollem Zubehör erhältlich.

für link anklicken

Auch einen praktischen Leitungs-Trennschalter habe ich gefunden.
ACHTUNG: Dieser Schalter ist nicht unter Last zu betätigen, der Stromfluss muss zuvor unterbrochen werden - Gefahr eines Lichtbogens!

für link anklicken